LucaNet-Apps

Sie stehen in Ihrer Arbeitspraxis im (Konzern-)Rechnungswesen und Controlling vor individuellen Herausforderungen und wünschen sich dafür passende Lösungen? Kein Problem! Mit den LucaNet-Apps bieten wir für die verschiedensten Einsatzbereiche hilfreiche Lösungen an, die Sie bei der täglichen Arbeit durch Automatisierung der relevanten Prozesse unterstützen. Die Apps bilden als erweiterte Funktionen eine sinnvolle Ergänzung der LucaNet-Module.

Aktuelle Termine

Informationen zu unseren Veranstaltungen finden Sie im Eventbereich.

Alle Termine anschauen

Unternehmensbewertung

  • Abbildung der gängigen Verfahren zur Unternehmensbewertung
  • Verfahrensabhängige Ermittlung der Weighted Average Cost of Capital (WACC)
  • Automatisierte Sensitivitätsanalyse bei Änderung verschiedener Bewertungsparameter

Impairment-Test

  • Anwendung für Vermögenswerte oder zahlungsmittelgenerierende Einheiten
  • Ermittlung des Nutzungswerts mithilfe von Discounted-Cashflow-Verfahren
  • Gesonderte konsistente Behandlung des Goodwill und Anpassung künftiger geplanter Abschreibungsläufe

Ermittlung von latenten Steuern

  • Ermittlung latenter Steuern in Einzel- und Konzernabschluss nach HGB und IFRS sowohl im Ist als auch im Plan
  • Konsistente Darstellung der Wertentwicklung latenter Steuern und deren Dokumentation
  • Automatisierte Generierung einer flexibel konfigurierbaren steuerlichen Überleitungsrechnung

Abbildung von Leasingverträgen

  • Abbildung sämtlicher Leasingverträge in LucaNet
  • Automatisch generierte Buchungen der daraus resultierenden Zahlungsströme in den jeweiligen Perioden der Ist- oder Plan-Datenebene
  • Zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten

Kostenstellenumlage

  • Erzeugen von Schlüsseln mithilfe bereits in LucaNet vorhandener Werte und Kennzahlen über verschiedene Datenebenen
  • Generierung einer Kostenstellenumlage über verschiedene Stufen und mehrere Konten
  • Vergleich von Kennzahlen vor und nach Umlage

Überleitung vom Gesamtkostenverfahren zum Umsatzkostenverfahren

  • Erzeugung eines Konten-Splittings auf Basis angegebener Funktionsbereiche
  • Umgliederung der Konten aus der GKV-Struktur in eine parallele UKV-Struktur
  • Erzeugung von Umgliederungen auf Basis von Kostenstellen oder -bereichen oder Prozentwerten

Fristigkeitsanalyse

  • Auswertung offener Posten nach Kategorien und Fristigkeiten
  • Drill-down auf Einzelbelegebene
  • Überleitung der offenen Posten in den Plan auf Basis ermittelter Zahlungsstatistiken