Rocket Internet SE

200 Tochtergesellschaften – ein Konzernabschluss

Projektinhalte

Einführung einer professionellen Software für die Konzernabschlusserstellung; Nutzung von Konsolidierungsassistenten; Integration einer großen Anzahl von Fremdwährungsgesellschaften; Abbildung beliebig vieler paralleler Bilanz- und GuV-Strukturen
Imke Ramb, Rocket Internet SE

Wir haben unseren ersten Konzernabschluss bei Rocket Internet mit LucaNet aufgestellt – und sind wirklich sehr zufrieden. Ich kannte die Software bereits aus dem Unternehmen, in dem ich vorher gearbeitet hatte. So wusste ich gleich, welche Leistungen in dem Tool stecken.

Imke Ramb, Head of Group Accounting International  Rocket Internet SE
Logo: Rocket Internet SE

Zum Unternehmen

Branche
Internet
Hauptsitz
Berlin - Deutschland
Mitarbeiter
30.000 (weltweit)

 

Rocket Internet konsolidierte für seinen ersten Konzernabschluss rund 200 Gesellschaften. Was mit Excel unmöglich gewesen wäre, funktionierte zuverlässig mit LucaNet.

 

„To become the world’s largest Internet platform outside of the United States and China“ – das ist die Mission von Rocket Internet. Und bisher ist das Unternehmen auf einem guten Weg. Rocket Internet identifiziert bewährte Geschäftsmodelle, baut diese auf und überträgt sie auf neue, bisher nicht erschlossene Märkte. Bekannte Erfolgsbeispiele sind Marken wie Delivery Hero, Westwing, Home24 und HelloFresh.

Das börsennotierte Unternehmen wurde im Jahr 2007 von den Brüdern Marc, Oliver und Alexander Samwer in Berlin gegründet und hat heute über 30.000 Mitarbeiter in seinen Netzwerkunternehmen, die in mehr als 110 Ländern tätig sind.

 

Aufbau Konzernrechnungswesen

Wenn Unternehmen stark wachsen, dann wirkt sich das insbesondere auf die Finanzabteilung aus. So auch bei Rocket Internet. Finanzprozesse mussten neu strukturiert und weiterentwickelt werden; die Abteilung Konzernrechnungswesen wurde komplett neu aufgebaut und für die erstmalige Aufstellung des Konzernabschlusses musste eine Finanzsoftware her, die verlässlich und einfach durch den Konsolidierungsprozess führt.

 

Hunderte Gesellschaften unter einen Hut bringen

Warum entschied sich Rocket für LucaNet? Imke Ramb, Head of Group Accounting International, erklärt ihre Entscheidung: „Wir haben in mehreren Teilkonzernen Hunderte Gesellschaften zu konsolidieren. Mit Excel kann dies nicht fehlerfrei realisiert werden. Da ich LucaNet bereits von meinem vorherigen Arbeitgeber kannte, wusste ich, dass ich mich auf dieses Tool voll und ganz verlassen kann. LucaNet ermöglicht eine sichere Konzernabschlusserstellung nach unterschiedlichen Rechnungslegungsstandards, wobei die Konzern-GuV, Konzernbilanz, Konzernkapitalflussrechnung und Anhangangaben transparent dargestellt werden. Besonders wichtig ist für uns dabei die verlässliche Abbildung beliebig vieler Gesellschaften, da sich bei dem Portfolio unserer Beteiligungen auch häufig Änderungen ergeben“.

 

Rocket Internet spart Zeit und Kosten

Viele Beteiligungen, Teilkonzerne, nach HGB und IFRS konsolidieren – ein Klacks war der erste Konzernabschluss für das Finanzteam von Rocket Internet nicht. Doch am Ende verlief er erfolgreich und war ein guter Grundstein für die weitere Zusammenarbeit von LucaNet und Rocket Internet. Paul Stander, Head of Group Accounting National, erklärt: „Da die Konzernstruktur von Rocket Internet im Aufbau sehr komplex ist und auch ständigen Veränderungen unterliegt, benötigen wir eine Software, die uns sehr flexibel im Bereich der Konzernrechnungslegung unterstützt. LucaNet ist hier für uns mit ihren zahlreichen Funktionalitäten – gerade auch für die Konsolidierung innerhalb eines Konzerns mit vielen internationalen Gesellschaften – die optimale Lösung. Die Implementierung lief reibungslos, so hatten wir einen deutlichen Zeit- und Kostenvorteil. Die Mitarbeiter von LucaNet sind zudem wirkliche Spezialisten in ihren Fachgebieten, sodass wir von einer sehr kompetenten Beratung profitieren.“

Vereinbaren Sie mit uns einen Präsentationstermin

Live-Demo vereinbaren
Kontakt