IFRS-Konsolidierung erfolgreich gemeistert

Avaloq Evolution AG

Projektinhalte

Integrierte Standardlösung für die Konsolidierung; Schnelle Einführung mit kompetenter Schulung; Unabhängigkeit von einer spezifischen ERP-Lösung; Automatisierung über assistentenbasiertes Konsolidieren
Tobias Peter, Avaloq Evolution AG

Erhöhtes Wachstum der Unternehmensgruppe und steigende Erfordernisse im Bereich der internationalen Rechnungslegung – diesen Herausforderungen begegnen wir sehr erfolgreich mit LucaNet. Die Software ist einfach, logisch und intuitiv im Aufbau. Die vielfältigen Funktionalitäten bilden die perfekten Antworten für die Herausforderungen in unserer Konzernrechnungslegung.

Tobias Peter , Group Planning & Consolidation  Avaloq Evolution AG
Logo: Avaloq Evolution AG

Zum Unternehmen

Branche
Softwareentwicklung und Business-Process-Outsourcer für Finanzdienstleister
Hauptsitz
Zürich - Schweiz
Mitarbeiter
2.400 (weltweit)

Strukturelles Wachstum und erhöhte Formerfordernisse im Bereich der Rechnungslegung sind die bestimmenden Faktoren, denen CFOs heutzutage begegnen müssen. Ein Umdenken setzt daher ein, denn die Arbeit mit traditionellen Systemen erweist sich als nicht mehr ausreichend. Zu komplex sind die Herausforderungen in der Konzernabschlusserstellung. Das Software- und Finanzdienstleistungsunternehmen Avaloq gestaltet seine Zukunft mit der innovativen Technologie von LucaNet.

Essential for banking – diesem Anspruch fühlt sich die Avaloq als führendes Software- und Finanzdienstleistungsunternehmen in der Schweiz verpflichtet. Das Kerngeschäft des Unternehmens liegt in der Entwicklung und dem Vertrieb des eigenen Softwarepakets, der Avaloq Banking Suite, welche derzeit von mehr als 450 Banken weltweit verwendet wird. Mit 20 Gesellschaften in Europa, Asien und Australien und mit insgesamt rund 2.400 Mitarbeitern weltweit sieht sich die Avaloq-Gruppe gerade im Hinblick auf die Konzernabschlusserstellung mit hohen Anforderungen konfrontiert.

„Nachdem wir viele Jahre mit einer weit verbreiteten Software gearbeitet haben, tauchten immer mehr Schwierigkeiten im Bereich der Konsolidierung auf. Das bisherige System konnte den gestiegenen Anforderungen des Verwaltungsrats und Managements an das Reporting, dem Wachstum der Gruppe sowie den notwendigen Formerfordernissen in der Rechnungslegung nach IFRS und der Geschwindigkeit bei der Abschlusserstellung nicht mehr gerecht werden“, berichtet Tobias Peter, Verantwortlicher im Bereich Group Planning & Consolidation bei der Avaloq. „Als international agierendes Unternehmen sind wir auf eine verlässliche und integrierte Standardlösung angewiesen. Das haben wir bei LucaNet gefunden. Das Tool sollte innerhalb kurzer Zeit möglichst kosteneffizient implementiert werden. Wichtig war uns zudem die Unabhängigkeit von externen Beratern bei der Verarbeitung von notwendigem Anpassungsbedarf (Gruppenstruktur, Reporting, Chart-of-Accounts, etc.).“

Referenzkunden helfen bei der Entscheidung

Die Avaloq entschied sich in rund vier Monaten für die LucaNet-Software.

„Wir haben uns die Zeit genommen und alle am Markt gängigen Konsolidierungslösungen angeschaut. Nach der ersten Evaluationsphase wurden die drei besten Anbieter nochmals vertieft überprüft und unter anderem auch Referenzkunden besucht. Von diesen erhält man eine wirklich authentische Meinung und kann gleichzeitig von deren Erfahrungen profitieren. Diese Gespräche mit anderen Kunden haben uns die Entscheidung für LucaNet wesentlich erleichtert“, sagt Tobias Peter.

Anbindung innerhalb eines halben Tags

Die Daten werden über MS Excel und SAP nach LucaNet importiert; eingespielt werden die Verkehrszahlen inklusive Partnerinformationen sowie die Salden und der Anlagenspiegel. „Wir sind mit der Implementierung hochzufrieden. Die erste Anbindung lief nach einem halben Tag. Anschliessend musste nochmals ein halber Tag an kleineren Veränderungen investiert werden. Der sehr kompetente und hilfsbereite LucaNet-Support nimmt hier eine Schlüsselfunktion ein“, berichtet Ursin Seglias, Spezialist im Group Planning & Consolidation bei der Avaloq. „Die Besonderheit der Software liegt in ihrem einfachen und logischen Aufbau und ihrer ausgereiften Performance. Das Tool läuft schnell und fehlerfrei. Auftretende Differenzen in den aufbereiteten Zahlen können dank der Funktion des Drill-down rasch eruiert und eliminiert werden.“

Konsolidieren mit LucaNet schafft Transparenz

Die Avaloq konsolidiert mit LucaNet nach IFRS. Für mehr Automatisierung und Sicherheit sorgen die Konsolidierungsassistenten für die Schuldenkonsolidierung sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung. „LucaNet bietet uns eine perfekt integrierte Lösung mit einheitlicher Struktur für alle Tochtergesellschaften. Das macht unseren Konsolidierungsprozess effizienter, transparenter und vor allem sicherer. Die Nachvollziehbarkeit der veränderten Daten ist jederzeit durch Audit Trails gewährleistet. Über die Audit Trails kann einfach nachvollzogen werden, wer was wann genau gemacht hat“, berichtet Ursin Seglias über die Nutzung der Software.

LucaNet wird bei der Avaloq umfassend eingesetzt. Es ist das Tool zur Abbildung des Konzernabschlusses gemäss IFRS, bestehend aus Konzernbilanz, Konzernerfolgsrechnung, Konzernmittelflussrechnung, sowie des konsolidierten Eigenkapital-, Anlagen-, Rückstellungs- und Kreditspiegels.

Vereinbaren Sie mit uns einen Präsentationstermin

Live-Demo vereinbaren
Kontakt