Versorgung und Entsorgung

Die Energie- und Versorgungswirtschaft steht wie kaum eine andere Branche durch gesetzliche sowie ökonomische Aspekte vor immer neuen Herausforderungen. Der zunehmende Engpass an natürlichen Rohstoffen bzw. Ressourcen und die damit einhergehende verstärkte Nutzung regenerativer Energien wird sich in den nächsten Jahren weiter zuspitzen. Zudem beeinflusst vor allem in Deutschland ein wachsendes Umweltbewusstsein politische Entscheidungen zu Kernthemen der Recyclingwirtschaft und der Energiewende wie z. B. den Ausbau von Wind- und Solarkraftwerken.

Die derzeitige Marktdynamik bietet Unternehmen der Energie- und Abfallwirtschaft zum einen neue Möglichkeiten, birgt auf der anderen Seite aber auch viele Risiken. Während in den Industrieländern der Trend zur Energiewende neue Chancen offenbart, steigt die weltweite Nachfrage nach Energie-, Wasser- und Entsorgungsdienstleistungen stetig an. Die daraus folgende Knappheit an natürlichen Ressourcen sowie das rasante Wachstum an Müllbergen und Abfällen zwingen Unternehmen zu einer stetigen Effizienzsteigerung und Entwicklung neuer Technologien, vor allem auch im Bereich des Recyclings.

Ein umfassendes, professionelles Controlling mit einer detaillierten Szenarioplanung ist daher für viele Marktteilnehmer unverzichtbar. So können Entwicklungen der Produktions- und Absatzmengen z. B. in Kilowattstunden oder Kubikmeter bei stetig wechselnden Strom-, Gas- und Wasserpreisen über einen kurz- oder langfristigen Zeitraum kalkuliert werden.

Die optimale Lösung mit LucaNet

LucaNet bietet durch die Abbildung verschiedener Plan-Datenebenen (Forecast, Best Case, Worst Case, etc.) die Möglichkeit zur parallelen Ansicht verschiedener Szenarien. Neben der Abbildung von Preisschwankungen und veränderten Absatzzahlen im Controllingbereich kann die daraus resultierende Auswirkung auf GuV, Bilanz und Kapitalflussrechnung über LucaNet im Detail analysiert werden. Plan/Ist-Vergleiche oder Best-Case/Worst-Case-Szenarien können mithilfe von integrierten Abweichungsanalysen (Differenzenspalten in %) und Ampelfunktionen ad hoc abgebildet und ausgewertet werden.