Unternehmensbewertung (2/3) - Details zu den Discounted-Cashflow-Verfahren

In der Praxis kommt den Discounted-Cashflow-Verfahren aufgrund ihrer hohen Zweckmäßigkeit besonders große Bedeutung zu.

In dem zweiten Teil der Whitepaper-Serie zur Unternehmensbewertung geht Florian Zastrow auf die Ermittlung der bewertungsrelevanten Cashflows und die Bestimmung des Kapitalisierungszinssatzes ein. Zudem erläutert er die Vor- und Nachteile der verschiedenen Ausprägungen der Discounted-Cashflow-Verfahren.

Inhalte

  • Discounted-Cashflow-Verfahren im Überblick
  • Ermittlung der bewertungsrelevanten Cashflows
  • Ermittlung des Kapitalisierungszinssatzes
  • Ausprägungen der Discounted-Cashflow-Verfahren
    • Adjusted-Present-Value-Verfahren
    • Weighted-Average-Cost-of-Capital-Verfahren
    • Flow-to-Equity-Verfahren
    • Ertragswertverfahren

Autor

Florian Zastrow
Unternehmensbewertung (2/3) - Details zu den Discounted-Cashflow-Verfahren

Whitepaper interessant für Sie? Jetzt anfordern und komplett lesen!


Weitere Ausgaben dieser Reihe

Unternehmensbewertung (1/3) - Grundlagen
28.08.2014

Unternehmensbewertung (1/3) - Grundlagen

Welche Verfahren zur Unternehmensbewertung werden unterschieden? Worin liegen ihre Vor- und Nachteile? Lesen Sie dazu den ersten Teil der Whitepaper-Serie zum Thema.

Unternehmensbewertung (3/3) - Discounted-Cashflow-Verfahren im Phasenmodell
19.09.2014

Unternehmensbewertung (3/3) - Discounted-Cashflow-Verfahren im Phasenmodell

Wie kann im Rahmen der Unternehmensbewertung der Restwert nach dem Detailplanungszeitraum bestimmt werden? Der letzte Teil unserer Serie liefert das entscheidende Wissen.