Fast Close

Fast Close: Was steckt dahinter?

Unter Fast Close versteht man sämtliche Verfahren und Methoden, die auf einen schnellen Jahresabschluss bzw. Konzernabschluss gerichtet sind. Fast Close umfasst dabei den gesamten Abschlusserstellungsprozess von der laufenden Buchhaltung bis zur Veröffentlichungsversion des Jahres- und Konzernabschlusses. Dieser Prozess beginnt aber nicht erst bei der Erstellung des Jahresabschlusses, sondern setzt schon in der Neuorganisation bestimmter Abläufe im Unternehmen ein.

Warum Fast Close?

Fast-Close-Strukturen dürften – zumindest rudimentär – in jedem Unternehmen vorhanden sein. Es geht in der Praxis daher immer darum, die entsprechenden Prozesse zu verbessern oder neue, bisher nicht vorhandene Prozesse einzurichten. Gründe für die Einführung bzw. Ausweitung von Fast Close sind in der Regel:

  • Nutzung von Kosteneinsparungspotenzialen durch Effektivitäts- und Effizienzsteigerungen
  • Verkürzung der Erstellungszeiten (Optimierung von Reporting-Deadlines)
  • Steigerung der Qualität von Finanzinformationen unter Berücksichtigung der Grundsätze der Wesentlichkeit und Wirtschaftlichkeit
  • Ausnutzung von Gestaltungsspielräumen (Bilanzpolitik) durch rechtzeitige Information über Sachverhaltsgestaltungsmaßnahmen

Nachdem näher erläutert wurde, was man unter Fast Close versteht und warum es für Unternehmen sinnvoll ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, sollen im Folgenden mögliche Ansätze zur Implementierung aufgezeigt werden.

Benchmarking als ein möglicher Lösungsansatz

Als Ansatz zur Implementierung von Fast Close kann ein Benchmarking dienen: Darunter versteht man im Wesentlichen das systematische Messen der eigenen Leistung an der anderer Leistungsersteller, insbesondere als strukturierten Ansatz, um aus der Praxis anderer Unternehmen zu lernen („Best Practice“). Vergleichsobjekte sind beispielsweise strukturierte Arbeitsprozesse für die Jahresabschlusserstellung und Berichterstattung unter Kosten-, Qualitäts- und Zeitaspekten. (...)

Lesen Sie in unserem Whitepaper „Fast Close“ weiter und erfahren Sie, welche Prozesse und Organisationsschritte konkret zu beachten sind.

Inhalte

Seiten: 9

Autor

Christoph Freichel und Oliver Schmitz
Fast Close

Whitepaper interessant für Sie? Jetzt anfordern und komplett lesen!