Die Top-3-Trends im Controlling

Ob als Business-Partner, Change Agents, Unternehmensberater oder ökonomisches Gewissen – die Rollen, denen sich der Controller gegenübersieht, sind zunehmend komplexer und mit höheren Anforderungen verbunden. Im Kontext des Controllings sind verschiedene Entwicklungstendenzen zu beobachten, die erheblichen Einfluss auf die Zukunft der Unternehmenssteuerung haben werden.

Das Whitepaper von Florian Zastrow, Senior Inhouse Consultant der LucaNet AG, wirft deshalb einen Blick in die Zukunft und beschreibt die drei dominierenden Trends im Controlling. Angefangen bei dem veränderten Rollenbild und neuen Aufgaben des Controllers über die Auswirkungen auf die Prozessgestaltung durch Bündelung der Ressourcen bis hin zur Gestaltung der Software- und Systemlandschaft.
 

Einleitung

Stehen Veränderungen an, kostet es meist viel Energie, andere von den Vorteilen des Neuen zu überzeugen und obendrein zum Mitmachen zu animieren. Insbesondere auf Umstellungsprozesse in Unternehmen trifft nebenstehendes Zitat zu, führen derartige Vorhaben doch zunächst zum Widerstand der Betroffenen. Mit einer durchdachten Vorgehensweise werden Betroffene jedoch zu Beteiligten, sodass das Umstellungsprojekt schließlich zum Erfolg wird. Welche Änderungen sich künftig im Bereich des Controllings ergeben werden und welche drei wichtigen Trends zu erkennen sind, behandelt das vorliegende Whitepaper. Ausgehend von den klassischen Controllingfunktionen wird zunächst analysiert, in welcher neuen Rolle sich das Controlling künftig wiederfindet.

Die Controller werden weniger Dienstleister für andere Führungskräfte des Unternehmens sein, als vielmehr selbst Teil des Management-Teams. Als sogenannter Business-Partner tragen die Controller entsprechende Verantwortung für die Entwicklung und den Erfolg des Unternehmens. Darüber hinaus werden im Controlling künftig Prozesse gebündelt, die bisher dezentral ausgeführt wurden. In sogenannten Shared- Service-Centern werden die Unzulänglichkeitenm bisher redundant ausgeführter Arbeitsschritte beseitigt. Im letzten Abschnitt wird als dritter zentraler Entwicklungstrend beleuchtet, wie sich die Anwendungslandschaft der Unternehmen künftig entwickeln wird, die heutzutage häufig noch viele Dutzend verschiedene Softwarelösungen umfasst. Die Idealvorstellung der meisten Unternehmen ist dabei die One-Finance-Lösung. Das ist eine einzige Software (oder zumindest eine nur geringe Anzahl), die in allen Bereichen des Unternehmens eingesetzt werden kann.

(...)
 

Inhalte

  • Vor welchen Herausforderungen stehen Controller?
  • Wie verändert sich ihre Rolle im Unternehmen?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich für die Controllingprozesse?
  • Wie wird sich die Software- und Systemlandschaft für das Controlling in den Unternehmen entwickeln?

Seiten: 19

 

Autor

Florian Zastrow
Die Top-3-Trends im Controlling

Whitepaper interessant für Sie? Jetzt anfordern und komplett lesen!