BilMoG: Analystenschreck oder Weißer Ritter des HGB?

Mit dem BilMoG werde die Bilanzpolitik schwieriger, die Bilanzanalyse aufwendiger und die Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen sinke – so lauteten häufige Befürchtungen bei der Verabschiedung des BilMoG. Wie die Praxis aber tatsächlich mit den Übergangswahlrechten und den neuen und alten dauerhaften Bilanzierungswahlrechten umgeht, untersuchten Prof. Dr. Carsten Theile, Human Nagafi und Christian Zyczkowski. Dafür werteten sie in zwei Stichproben insgesamt 163 Jahresabschlüsse aus.

Zu welchem Ergebnis sie in ihrer Analyse gekommen sind, lesen Sie in dem Whitepaper „BilMoG: Analystenschreck oder Weißer Ritter des HGB?“.

Autor

Prof. Dr. Carsten Theile, Human Nagafi und Christian Zyczkowski
Cover: BilMoG: Analystenschreck oder Weißer Ritter des HGB?

Whitepaper anfordern