09.06.2009 - LucaNet setzt mit dem Release 7.0 neue Standards im Rechnungswesen

Mit der Version 7.0 ermöglicht das Berliner Software-Haus den Zugriff anderer Anwendungen mittels XMLA auf die Daten des LucaNet.Financial OLAP Server. Dieser herstellerübergreifende Abfragestandard gewährleistet ab sofort eine vollständige Integration in sämtliche IT-Landschaften. Mit dieser neu geschaffenen Möglichkeit des Direktzugriffs unterstreicht LucaNet deutlich den Anspruch, keine Insellösung darzustellen, sondern sich als Ganzes nahtlos in bereits bestehende oder neu aufzubauende Business-Intelligence-Umgebungen einbinden zu lassen. Der Zugriff erfolgt dabei stets standardisiert und in Realtime.

Des Weiteren wurden die Auswertungs- und Reporting-Möglichkeiten so optimiert, dass sich Veränderungen innerhalb bestehender Konsolidierungskreise nun in der Zeitachse dynamisch innerhalb der Ansichten anpassen lassen. Dadurch ist die Flexibilität und das Handling für Konzerne noch einmal deutlich verbessert worden. Zudem können ab sofort beliebig viele Elemente des Datenmodells innerhalb der Software miteinander verglichen werden. Die Vergleichsansichten sind dabei nicht standardisiert, sondern unternehmens- und/oder benutzerindividuell gestaltbar.

Mit dem Release 7.0 führt LucaNet erfolgreich seine Entwicklungsstrategie weiter, die auf einer intuitiven und für jedermann bedienbaren Software basiert. Mit dieser Strategie konnte sich das Unternehmen schnell als einer der führenden Software-Hersteller im Bereich Rechnungswesen etablieren. Kern der LucaNet-Software ist der LucaNet.Financial OLAP Server, eine auf Business Intelligence im Rechnungswesen spezialisierte, sofort einsetzbare, multidimensionale Datenbank, die Planung und Controlling, legale Konsolidierung sowie Überleitungen zwischen verschiedenen Rechnungslegungsstandards in Echtzeit ermöglicht (Realtime Financial OLAP).

Kontakt