Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Münchner Wochenanzeiger, 20.01.2011


Weissblauer Bumerang erhält 5000 Euro

Das Software-Unternehmen LucaNet spendet alljährlich einen gewissen Teil seines Jahresüberschusses an Projekte für Kinder. Dieses Jahr ist der Weissblaue Bumerang (WBB) der Empfänger. Dieser ist ein Zusammenschluss von Gleichgesinnten, die ehrenamtlich, unkompliziert und unbürokratisch sozial schwachen Kindern helfen wollen, indem sie Ausflüge und Veranstaltungsbesuche organisieren und Münchner Einrichtungen und Projekte, wie den Kreisjugendring München-Stadt (KJR), die "Ghetto-Kids" oder das Freudentanz-Projekt der Caritas unterstützen. Die Aktionen des Weissblauen Bumerangs erstrecken sich von Spendensammlungen über Feste und Spielsachen für die Kinder bis hin zur Hilfe im täglichen Leben.

 

Am vergangenen Dienstag übergaben LucaNet-Vorstandsmitglied Dominik Duchon und Mitarbeiterin Juliane Batliner in der Sendlinger Str. 2 einen Scheck in Höhe von beachtlichen 5000 Euro an die WBB-Mitglieder Erwin Ritthaler und Eric Schwencke. Da der Weissblaue Bumerang selbst kein Konto führt, sondern Geldspenden stets sofort an die Organisationen weitergibt, denen sie zugute kommen sollen, war auch Frauke Gnadl vom Kreisjugendring München-Stadt vor Ort, die im KJR das Projekt "Hilfe für Kids" leitet, das Mittagstische, Hausaufgabenbetreuung, Förderkurse und vieles mehr für benachteiligte Kinder anbietet.

 

Nähere Informationen über den WBB und sein Engagement findet man unter www.weissblauer-bumerang.de.

 

Weitere Artikel über LucaNet in der Presse lesen