Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

IT-DIRECTOR Juli/August 2009


Die Finanzkraft stärken

von Ina Schlücker

 

(Auszug)

Die Folgen der Krise abfedern

 

Doch nicht nur die Internationalisierung treibt die Unternehmen derzeit um. Je nach Branchenzugehörigkeit sind sie mehr oder weniger von den Auswirkungen der Wirtschaftskrise betroffen. Hier kann – zumindest zu einem gewissen Grad – eine moderne Finanzsoftware helfen, die Talfahrt abzufedern. „Natürlich kann eine Konsolidierungs- und Planungssoftware zunächst nichts an der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise ändern“, betont Rolf-Jürgen Moll, Vorstand bei Lucanet. Sie kann aber sehr wohl für Transparenz in den Ist-Zahlen sorgen und auf dieser Basis ein Bild von der Zukunft zeichnen.

Nichts sei schlimmer, als im Nebel durch die hohe See zu navigieren. „Wer aber einen Kompass und eine Seekarte – oder noch besser – ein GPS-Gerät an Bord hat, wird mit einer viel höheren Wahrscheinlichkeit unbeschadet den rettenden Hafen erreichen, sprich die Krise überleben und sogar gestärkt aus ihr herausgehen“, ist sich Moll sicher. (...)

 

Umfassende Reform der Bilanzierung

 

Um in Sachen BilMog fit zu werden, bieten die meisten Softwareanbieter spezielle Schulungen oder Seminare an, so auch die LucaNet.Academy. Deren Leiter, Prof. Dr. Carsten Theile, empfiehlt den betroffenen Mitarbeitern sich intensiv mit den neuen Regelungen auseinanderzusetzen. „Gerade die Übergangsvorschriften – vom HGB "alt" hin zum HGB "neu" – bieten erhebliches Gestaltungspotential“, ist sich Prof. Dr. Theile sicher. Da die einmal gewählten Bilanzierungs- und Bewertungsansätze nicht ohne weiteres geändert werden können, sollten gerade lang wirkende bilanzpolitische Gestaltungsspielräume sehr sorgfältig analysiert werden.

 

Zurück zur Übersicht