Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

is report, 8/2014


Das Controlling macht Chancen und Risiken in Berichten fürs Management präsent

Unternehmen sehen sch mit zunehmender wirtschaftlicher, organisatorischer betrieblicher und technischer Komplexität konfrontiert. Die Anteilseigner erwarten, dass das Management über jedes Risiko sowie die damit einhergehende Gegenmaßnahme berichtet. Darüber hinaus sprechen rechtliche, betriebliche und wirtschaftliche Gründe für ein übergreifendes Risiko- und Chancenmanagement. Die Einführung eines IT-basierten Informationssicherheits-Managements ermöglicht es, Bedrohungen frühzeitig zu erkennen, aber auch positive Geschäftsentwicklungen also Chancen aufzudecken. Dabei versteht die Betriebswirtschaft unter Risiko jede negative und unter Chance jede positive Abweichung von der vorgegebenen Zielgröße, beispielsweise den Planwerten der Gewinn- und Verlustrechnung. Das Management für Informationssicherheit müsse in bestehende Prozesse eingegliedert werden, beispielsweise in die IT-Strategie und in das IT-Sicherheitsmanagement.

 

(...)


LucaNet.Equity steuert das Beteiligungscontrolling


Der LucaNet.Planner positioniert sich als branchenunabhängige Software für Finanzplanung und Controlling, die auf vordefinierten Bereichen aufbaut. Über Schnittstellen würden Zahlen übernommen und könnten im Rahmen des Controllings bis auf Belegebene ausgewertet werden.

Durch seine Business-Logik garantiere LucaNet.Planner ein konsistentes Datenmodell aus Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Kapitalflussrechnung. Planungsformulare mit integrierter Business-Logik erleichterten das Anlegen von Planungen und Szenarien. Anwender könnten auf Konten- und Kostenstellen-/ Kostenträgerebene oder auf Positions- und Gesellschaftsebene planen.

Mit LucaNet.Planner ließen sich auf Basis eines Planes beliebige Szenarien und rollierende Forecasts abbilden. Dank der engen Integration seien die Effekte solcher Änderungen über sämtliche Strukturen hinweg sichtbar, so dass neben etwaigen Ergebniswirkungen auch alle bilanziellen sowie liquiditätsseitigen Auswirkungen direkt nachvollzogen werden könnten.

Komplexere Konzernstrukturen sowie die wachsende Dezentralisierung und Internationalisierung haben laut LucaNet den Aufwand für das Beteiligungscontrolling deutlich erhöht. Unternehmen seien auf ein Instrument angewiesen, mit dem sich ein wirtschaftliches Beteiligungscontrolling aufbauen lässt. LucaNet.Equity präsentiert sich als Produkt, mit dem sich Beteiligungen transparent steuern lassen. In der Planung unterstütze die Lösung das Abbilden von Ist- und Plan-Daten auf Monats-, Quartals-und Jahresbasis, Best- und Worst­-Case-Szenarien sowie unterjährige rollierende Planungen und Forecasts: Bestehende Planungen ließen sich aus MS Excel und anderen Datenquellen übernehmen.

Beim Controlling unterstütze LucaNet.Equity das Ad-hoc-Reporting sowie interaktive Analysen. Die Lösung fungiere als Financial-Data-Warehouse inklusive betriebswirtschaftlicher Rechenlogik für das Beteiligungscontrolling. Heterogene Beteiligungen ließen sich in einer zentralen Datenbank mit einer einheitlichen Gewinn- und Verlustrechnung sowie einer einheitlichen Bilanzstruktur und Kapitalflussrechnung zusammenführen.
 
(...)

 

Weitere Artikel über LucaNet in der Presse lesen

 

Whitepaper

Business Intelligence

     

Jetzt kostenlos herunterladen

Business Intelligence als Treiber des deutschen IT-Markts

 

 

Interview mit Mario Zillmann (Lünendonk GmbH) zur Entwicklung des deutschen BI-Markts und den Erfolgsfaktoren der Top-Anbieter