Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Newsletter 02/2005


Dienstag, 24. Mai 2005

Controlling als strategisches und operatives Werkzeug der Unternehmensführung

Wirtschaftlich schwierige Zeiten legen aktuell gnadenlos strukturelle Versäumnisse der Vergangenheit bloß. Wer sein Geschäftsmodell oder -konzept nicht rechtzeitig angepasst hat, kann in existenzbedrohliche Turbulenzen geraten. Darum ist es entscheidend, gerade jetzt die richtigen Dinge richtig zu tun, um ein Unternehmen erfolgreich zu steuern.

Mehr

 

Zum IASB-Projekt "Rechnungslegungsstandards für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU)"

Seit dem Jahr 2005 sind börsennotierte Unternehmen innerhalb der Europäischen Union verpflichtet, ihren Konzernabschluss nach den Vorschriften der International Financial Reporting Standards (IAS/IFRS) aufzustellen. Mit der Umsetzung der entsprechenden EU-Verordnung in deutsches Recht im Rahmen des Bilanzrechtsreformgesetzes steht es auch nicht-börsennotierten Unternehmen in Deutschland seit 2005 frei, einen befreienden Konzernabschluss nach IFRS aufzustellen und auch den Einzelabschluss wahlweise nach IFRS offen zu legen.

Mehr

Cashflow - Ein Erfolgsindikator mit Frühwarnsystem - "DIE THEORIE"

Aufgrund der Tatsache, dass die Eigenkapitalquote in vielen Unternehmen rückläufig ist, spielt der Cashflow für die Beurteilung der Kreditwürdigkeit der Unternehmen für Kapitalgeber eine immer größere Rolle. Banken überprüfen, ob die Unternehmen speziell bei zunehmendem Verschuldungsgrad einen ausreichenden Cashflow erwirtschaften, um anfallende Zinsen und Tilgungsraten zahlen zu können. Ein hoher Cashflow verbessert die Chance zusätzliche Kredite zu erhalten, um weitere Investitionen tätigen zu können (Außenfinanzierung).

Mehr

 

Zur Übersicht LucaNet-News