Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

What´s new? Version 4.6


An dieser Stelle möchten wir Ihnen die neueste Version unserer Planungs- und Konsolidierungssoftware summa • one / summa • businesspilot vorstellen.

 

In der Version 4.6 wurden Teile der Konsolidierungsassistenten überarbeitet, ein neues verbessertes Reporting integriert und vieles verändert, was Ihnen das tägliche Arbeiten mit summa • one / summa • businesspilot noch einfacher macht.

 

Das folgende Dokument gibt Ihnen einen Überblick über die Änderungen und Verbesserungen gegenüber der Version 4.5.

 

Neues Excel-Reporting

Mit der neuen Version 4.6 von summa • one / summa • businesspilot wird ein komplett neues Berichtswesen implementiert. Es ermöglicht den Benutzern, direkt aus der Software individuelle Berichte zu erzeugen. Eine einfache und strukturierte Menüführung leitet durch den neuen Bereich.

Anders als bei Berichten, die mit der SUMMAWERT-Formel ausgeführt werden, wird bei dieser Form der Berichtsgenerierung kein Add-In in MS Excel benötigt und die Berichte stehen dem Nutzer sofort zur weiteren Verwendung (z.B. zum Versenden an E-Mail-Adressaten) zur Verfügung.

 

Der fertige Bericht sieht in diesem Beispiel wie folgt aus:

Nach oben

Verbesserte Konsolidierungsassistenten

Im Bereich der Konsolidierung im summa • businesspilot LC wurden die Assistenten für die Schulden-, Aufwands- und Ertragskonsolidierung überarbeitet und verbessert.

In den Arbeitsbereichen „Konsolidierungsinformationen“ und „Buchen und Planen“ wurde zum einen die Handhabung vereinfacht und zum anderen sind neue Features hinzugekommen.

In der Detailansicht der Konsolidierungskreise können neben den Partner-Codes für den ausgewählten Konsolidierungskreis, auch die Partner-Codes der untergeordneten Konsolidierungskreise angegeben werden. Somit ist auch eine mehrstufige Konsolidierung mit den Assistenten möglich.

Bei der Durchführung der Schuldenkonsolidierung für den Ober-Konzern werden keine Paar-Kombinationen der untergeordneten Konsolidierungskreise gebildet.

 

Neu im Bereich der Konsolidierung ist, dass man zusätzlich zu den allgemeinen Angaben wie Kostenstelle und Bewertungsebene auch ein Differenzkonto auswählen muss. Auf diesem Konto werden beim Durchführen der Konsolidierung mit den Assistenten die eventuell verbleibenden Differenzen zwischen den Tochtergesellschaften gebucht.

In einem zusätzlichen Bereich Paar-Kombinationen werden alle Paar-Kombinationen des Konsolidierungskreises aufgeführt. Hier ist es möglich, für jede Paar-Kombination ein separates Differenzkonto und einen Schwellenwert anzugeben.

Die Detailansicht der Schuldenkonsolidierung im Arbeitsbereich „Buchen und Planen“ wurde komplett überarbeitet und bietet dem Anwender nun ein übersichtlicheres und komfortableres Bild.

 

 

 

Die Schuldenkonsolidierung sowie die Aufwands- und Ertragskonsolidierung kann im Plan, wie in der Ist-Datenebene, mit Hilfe der Assistenten durchgeführt werden.

 

In einer Plan-Datenebene ist es möglich, einen gesamten Zeitraum für die Konsolidierung zu wählen. So kann beispielsweise die Schuldenkonsolidierung für das Jahr 2006 monatlich über eine einzige Buchung durchgeführt werden.

Nach oben

Verbesserte Druckeigenschaften

In allen Arbeitsbereichen ist es möglich, die Explorer- und Detailansicht zu drucken.

 

Die Druckvorschau ist mit der Version 4.6 von summa • one / summa • businesspilot bedienerfreundlicher und ansprechender geworden. Die Druckansicht lässt sich einfacher einrichten.

 

Auch das Ergebnis, das Druckbild, wurde verbessert.

Nach oben

Zusätzliche Grafik

Über das entsprechende Symbol lassen sich in den Arbeitsbereichen „Bilanz“, „GuV“, „Cashflow“, in allen statistischen Arbeitsbereichen sowie bei den Planungsformularen Grafiken einblenden. Der Auswahl an Diagrammen ist ein neues hinzugekommen. Mit Hilfe des gestapelten Balkendiagramms können Detailangaben, z.B. zum Personalaufwand, anders dargestellt werden.

 

Balkendiagramm:

 

 

 

 

Gestapeltes Balkendiagramm:

Nach oben

Design der Planungsformulare

Die Darstellung der Planungsformulare hat sich verbessert. Alle zur Erstellung für ein Formular benötigten Symbole befinden sich in der Werkzeugleiste direkt in dem jeweiligen Formular.

 

Die Eingabefelder für Konten/ Positionen und für Werte lassen sich durch den gelben Hintergrund leicht erkennen.


Zusätzliche Konfigurationsmöglichkeiten des Planungsformulars sind in einem extra Reiter möglich.

Ist eine Gesellschaft in Kostenstellen untergliedert, muss beim Anlegen des Planungsformulars die zu bebuchende Kostenstelle angegeben werden bzw. kann festgelegt werden, dass in jeder Buchungszeile eine separate Kostenstelle ausgewählt werden soll.

Nach oben

 

Zurück zum Newsletter

Unser Guide "What's new - Version 4.6" steht Ihnen auch als PDF-File zum Download bereit.

 

Download PDF