Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Einfach sauber erfasst – Schweizer Traditionsunternehmen meistert mit LucaNet erfolgreich seine Rechnungslegung


Case Study Honegger Holding AG

 

Branche: Sonstige Dienstleistungen; Facility-Management
Hauptsitz: Köniz (Schweiz)
Mitarbeiter: ca. 6.000

Projekt:  Einführung einer Softwarelösung für die Abbildung des Konzernabschlusses, Kapitalflussrechnung sowie relevanter Kennzahlen; Konsolidierung nach dem Schweizerischen Obligationenrecht; Flexibilität des Systems; Anbindung an mehrere Vorsysteme über speziell entwickelte Schnittstellen

Module: LucaNet.Financial Consolidation, LucaNet.Planner, LucaNet.Importer

Die Honegger AG, führendes Schweizer Unternehmen im Bereich des Facility-Managements, setzt in den Bereichen Konsolidierung, Planung und Reporting auf die innovative Softwarelösung von LucaNet. Durch die Möglichkeit der Anbindung mehrerer Vorsysteme können die Finanzdaten zuverlässig in das System integriert werden und stehen sowohl für die transparente Abbildung des Konzernabschlusses als auch für Reporting-Zwecke schnell zur Verfügung.

„Wir sind Schweiz“ – Das 1948 gegründete Familienunternehmen legt besonderen Wert auf seine Schweizer Tradition und entwickelte sich erfolgreich zu einem modernen Gebäudedienstleister im Bereich Facility-Management. Heute beschäftigt die Honegger AG rund 6.000 Mitarbeiter in 24 Niederlassungen und Tochtergesellschaften in allen drei Sprachregionen der Schweiz. Zu den Kernkompetenzen gehören die Verwaltung und Bewirtschaftung von Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen. So gilt es, Objekte, Systeme, Prozesse sowie Inhalte konstant bereitzustellen, funktionsfähig zu halten und dabei an die jeweiligen Erfordernisse anzupassen.

Mit der Ablösung des bisherigen ERP-Systems und der Einführung einer neuen Lösung ergab sich für die Honegger AG die Notwendigkeit, die verwendete Umgebungssoftware ebenfalls anzupassen, da die Schnittstellen nicht mehr funktionierten. „Wir haben zuvor mit MS Excel und MS Access gearbeitet. Die Schwierigkeiten lagen vor allem in den diversen Schnittstellen, die nicht mehr zu beherrschen waren. So suchten wir nach einem Tool im Bereich der Rechnungslegung, das die notwendigen Schnittstellen bereitstellt und zudem durch eine intuitive und einfache Benutzeroberfläche gekennzeichnet ist“, berichtet Ariste Baumberger, Leiter Zentrale Dienste bei der Honegger AG. Bei LucaNet fand das Schweizer Unternehmen die optimale technische und fachliche Unterstützung.

Flexible Schnittstellenentwicklung

Im Rahmen des Implementierungsprojekts entwickelte LucaNet zügig und reibungslos die für die Honegger AG notwendigen Schnittstellen zu dem Schweizer ERP-System Xpert.Line von Soreco und dem DMS-System von Kendox. Zusätzlich wird die Standard-Schnittstelle zu Navision verwendet. Das Schweizer Unternehmen kann so sehr einfach die Verkehrszahlen und Salden je Sachkonto, Kostenstellen und den IC-Aufriss in das System importieren. Darüber hinaus haben die Benutzer mithilfe des Drill-downs die Möglichkeit, mit nur einem Klick zu jeder Verkehrszahl die entsprechenden Buchungsbelege der Vorsysteme sowie die eingescannten Originalbelege zu visualisieren. „Dank der professionellen Unterstützung von LucaNet lief alles optimal ab, sodass die Software schnell implementiert und sofort einsatzbereit war“, sagt Ariste Baumberger zu der Einführung der Software.

LucaNet sorgt für hohe Datenqualität

Die Honegger AG ist mit ihrer Entscheidung für LucaNet sehr zufrieden. In vielen Arbeitsbereichen wirkt sich die Implementierung des Systems äußerst positiv aus.
„LucaNet überzeugt durch eine ausgeprägte Business-Logik. Anpassungen in den Stammdaten der Vorsysteme zwingen automatisch zu einer Anpassung in LucaNet. So können wir uns auf konsistente Daten verlassen. Zudem ist durch das Belegprinzip jederzeit nachvollziehbar, wer zu welchem Zeitpunkt was gebucht hat. Fehlerhafte Buchungen lassen sich mit den entsprechenden Schreibrechten ohne weiteres wieder stornieren und die richtigen Informationen eingeben“, erklärt Ariste Baumberger.

Konsolidierung nach Schweizerischem Obligationenrecht

Die Honegger AG bildet mithilfe von LucaNet den Konzernabschluss, die Kapitalflussrechnung, relevante Kennzahlen sowie den Anlagen-, Rückstellungs-, Eigenkapital- sowie den Kreditspiegel ab.

Die in dem Unternehmen zweistufige Konsolidierung erfolgt nach dem Schweizerischen Obligationenrecht. Um den Prozess zu automatisieren, verwendet die Honegger AG die in der Software integrierten Assistenten für die Schulden- sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung, die sowohl paarweise als auch pauschal eingesetzt werden. „Seit wir den Konzernabschluss mit LucaNet erstellen, profitieren wir von mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Der gesamte Abstimmungsprozess hat sich vereinfacht“, so Ariste Baumberger.

Die LucaNet-Software deckt sämtliche Bedürfnisse des Schweizer Unternehmens zuverlässig ab. Deshalb ist ein weiterer Ausbau des Anwendungsbereichs geplant. Für die Zukunft ist z. B. vorgesehen, auch sämtliche Plan-Prozesse mithilfe von LucaNet darzustellen.

„LucaNet hat in unserem Unternehmen den Abstimmungsprozess im Bereich der Konsolidierung erheblich vereinfacht und besticht mit Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Die Möglichkeit der Anbindung mehrerer Vorsysteme sowie die Erweiterungsfähigkeit durch die Entwicklung von speziellen Schnittstellen erweist sich als herausragend. Besonders hoch ist zudem die Beratungsqualität von LucaNet zu bewerten. Die Mitarbeiter sind in ihren Fachgebieten absolut versiert, was es möglich macht, die verschiedensten Themen sehr effizient umzusetzen.“

 

Ariste Baumberger, Leiter Zentrale Dienste

Honegger Holding AG

 

Weitere Anwenderberichte lesen

Nach oben

Lernen Sie die LucaNet-Software kennen!

 

Kostenlos und unverbindlich.

 

Persönliche Demo

Broschüren

Webinare

Fachveranstaltungen

Fachanlässe (Schweiz)