Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Einfach maximal – Konsolidieren, Planen und Reporten mit innovativer Technologie


Case Study Klinikum Nürnberg

 

Branche: Gesundheitswesen
Hauptsitz: Nürnberg (Deutschland)
Mitarbeiter: ca. 6.000


Projekt: Implementierung einer intuitiv zu bedienenden Finanzsoftware; großer Leistungsumfang für Konsolidierung, Planung und Reporting; integrierte Planungsformulare und -assistenten; Simulation mehrerer Szenarien über unterschiedliche Bewertungsebenen, E-Bilanz-Funktionalität


Module: LucaNet.Financial Consolidation, LucaNet.Planner, LucaNet.E-Bilanz

Klinikum Nürnberg – Krankenhaus der Maximalversorgung. Als eines der größten kommunalen Krankenhäuser Europas setzt das Klinikum Nürnberg in allen Gebieten auf Innovation. Im Bereich der Rechnungslegung wird mithilfe der LucaNet-Software gearbeitet. Der große Leistungsumfang dieses Systems inklusive der intuitiven Bedienung führt zu einer stärkeren Professionalität bei Konsolidierung, Planung und Reporting.

Das Klinikum Nürnberg blickt auf eine 115-jährige Geschichte zurück. Mit rund 2.370 Betten an zwei Standorten im Norden und Süden Nürnbergs versorgt es mit seinen 6.000 Beschäftigten 100.000 stationäre und knapp 90.000 ambulante Patienten im Jahr. Die Arbeit in Form von interdisziplinären Kompetenzzentren, z. B. in den Bereichen der Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, gewährleistet höchste qualitative Standards in der medizinischen Betreuung der Patienten.

Finanzierung für die Zukunft sichern

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Anforderungen der Gesellschafter und Banken an zeitnahe und regelmäßige Berichte zur finanziellen Entwicklung und Planung sollten die bis dahin eingesetzten Excel-basierten Lösungen durch ein spezialisiertes Planungs- und Reporting-Tool abgelöst werden.

„Wir haben zuvor mit Excel gearbeitet. Herausforderung im Planungs- und Reporting-Prozess waren, die Konsistenz und Vollständigkeit der Daten jederzeit sicherzustellen und die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Gesellschaften schnell planen und analysieren zu können. Die Konsolidierung wurde ebenfalls über Excel realisiert. Dabei war die Differenzensuche bei Abweichungen zwischen den Buchungskreisen sehr zeitaufwändig“, so Peter Seemann, Abteilungsleiter Konzernsteuerung des Klinikums Nürnberg, zu den Beweggründen, eine professionelle Konsolidierungs- und Planungssoftware einzuführen.

Unternehmensspezifische Anforderungen der Software

Vor der Auswahl der geeigneten Software steht die Überlegung, welchen konkreten Kriterien das System gerecht werden muss. Hier wurde ein ausführliches Anforderungsprofil erarbeitet: Die Abbildung paralleler Rechnungslegungsstandards nach KHBV und HGB, die Abbildung des Fördermittelbereichs, die Darstellung des Cash-Pools, ein integriertes Berechtigungssteuerungskonzept sowie die Möglichkeit des Excel-Reportings – dieser geforderte Funktionsumfang findet sich in der LucaNet-Software vollständig wieder.

„Ausschlaggebend bei der Entscheidung für LucaNet war letztlich der enorme Leistungsumfang, denn in einem Tool lassen sich Planung, Reporting, Konsolidierung, sowie E-Bilanz umsetzen. Dazu kommen noch die intuitive Bedienbarkeit und das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Software ließ sich reibungslos an unser bestehendes SAP-Vorsystem anbinden und kann nahezu vollständige durch die Fachabteilung Konzernsteuerung administriert werden“, so Peter Seemann zu den Vorteilen von LucaNet.

Planungsfunktionalitäten erleichtern die Arbeit

Der Planungsprozess ist zentral gestaltet. Fünf Mitarbeiter arbeiten im Konzern direkt mit LucaNet, weitere Mitarbeiter liefern die Daten für die Tochterunternehmen im MS Excel-Format. Dabei gilt es, die operative Einjahresplanung im Gegenstromverfahren sowie strategische Mehrjahresplanungen jeweils auf Ebene von GuV, Bilanz und Cashflow vorzunehmen. Hierbei werden auch Szenarien simuliert sowie unterjährige Hochrechnungen realisiert. Die Planungen erfolgen i. d. R. auf Ebene von Geschäftsbereichen und Kostenstellengruppen, bei kleinen Unternehmenseinheiten auf Ebene der Gesellschaft. „Der größte Mehrwert im Bereich Planung durch LucaNet liegt in der Simulation mehrerer Szenarien über unterschiedliche Bewertungsebenen. Auch die Möglichkeit, wiederkehrende Saisonalitäten schnell auf Plan-Werte zu übertragen, ist sehr nützlich. Das gesamte System lässt sich einfach und dynamisch anwenden. So sind die Ist-Werte in den Planungsformularen flexibel verfügbar und können bis auf einzelne Buchungsbelege zurückverfolgt werden“, berichtet Peter Seemann.

Konsolidieren und Reporting im Klinikum

Die Konsolidierung des Klinikum Nürnbergs erfolgt nach HGB, wobei bei einer Gesellschaft auch die Besonderheiten der Quotenkonsolidierung zu beachten sind. Durch die in LucaNet verfügbaren Konsolidierungsassistenten können Paarbeziehungen schnell ermittelt und für Zwecke der Konsolidierung transparent eliminiert werden. Das sich ergebende Buchungsjournal dient dem Abschlussprüfer als Hilfsmittel, um Konsolidierungsbuchungen schnell nachvollziehen und prüfen zu können.

Ebenso wichtig ist für das Klinikum Nürnberg das Reporting-Tool von LucaNet. Mit diesem werden GuV und Bilanz in paralleler Struktur, die Kapitalflussrechnung, verschiedene Spiegel sowie individuelle Berichte via Excel-Integration abgebildet. „Zeitnahes Reporting und laufende Planungsanpassungen sind weiterhin von wachsender Bedeutung für die Unternehmenssteuerung und die Kommunikation mit Gesellschaftern und finanzierenden Banken. LucaNet deckt diese Anforderungen sehr gut ab“, betont Peter Seemann.

Projekt E-Bilanz meistern

Um den neuen Anforderungen des Steuerbürokratieabbaugesetzes zu entsprechen, hat das Klinikum auch die Nutzungslizenz für das Softwaremodul zur sicheren Erstellung und Übermittlung der E-Bilanz erworben. Das Tool unterstützt sowohl bei der Erstellung der Steuerbilanz und steuerlichen Gewinn- und Verlustrechnung als auch bei der Übermittlung des Jahresabschlusses an das Finanzamt. Die Stammdaten können in dem Modul effizient erfasst werden; das Zuordnen der Konten auf die Taxonomie geht einfach von der Hand. Besonders nützlich erweist sich der integrierte Prüfprozess bei der Datenübertragung mit dem ELSTER Rich-Client. Dieser gewährleistet die korrekte und konsistente Darstellung aller erforderlichen Daten. So wird z. B. automatisiert geprüft, ob alle Mussfelder mit einem Wert bzw. einem Leerwert gefüllt wurden.

„Die Vorteile von LucaNet lassen sich in drei Kernpunkten festhalten: Erstens die intuitive Bedienbarkeit (auch Anwender ohne große IT-Kenntnisse finden sich schnell zurecht). Zweitens die herausragende Performance und Stabilität der Software sowie drittens die Flexibilität, Berichte und Planungsformulare mittels der Excel-Integration fehlerfrei aufzurufen. Seit wir mit LucaNet arbeiten, hat sich die Qualität unserer Daten deutlich gesteigert. Wir können die Zeit nun für elementare Prozesse nutzen, d. h. für die Analyse der Daten, statt für die Sammlung und Aufbereitung von Zahlen.“

 

Peter Seemann, Abteilungsleiter Konzernsteuerung
Klinikum Nürnberg

 

Weitere Anwenderberichte lesen

Nach oben

Lernen Sie die LucaNet-Software kennen!

 

Kostenlos und unverbindlich.

 

Persönliche Demo

Broschüren

Webinare

Fachveranstaltungen

Fachanlässe (Schweiz)