Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Einfach international – Datentransparenz und bessere Nachvollziehbarkeit in der Konsolidierung


Case Study van Laack GmbH


Branche: Textilindustrie
Hauptsitz: Mönchengladbach (Deutschland)
Mitarbeiter: ca. 1.500


Projekt: Einführung einer professionellen Software für Konsolidierung, Planung und Controlling, das einfach zu bedienen und zukunftsorientiert ist; detailgenaue Nachvollziehbarkeit von Buchungen; bessere Möglichkeit bei der Erst- und Entkonsolidierung und der Fremdwährungsumrechnung


Module: LucaNet.Financial Consolidation, LucaNet.Planner, LucaNet.Importer

Das Handling des zuvor genutzten Konsolidierungsprogramms war der van Laack GmbH zu umständlich und entsprach nicht mehr dem „state of the art“. Insbesondere waren die Buchungen im Detail nicht nachvollziehbar, sondern mussten manuell aufbereitet werden.

 

Die van Laack GmbH, führende Premiummarke im Hemden- und Blusenmarkt, wurde 1881 in Berlin gegründet. In den 50-iger Jahren verlegte das Unternehmen den Hauptsitz nach Mönchengladbach. Hauptabsatzmärkte sind der gehobene Bekleidungsfacheinzelhandel in Deutschland und Europa sowie eigene Flagship Stores in Paris, New York, Jakarta, Singapur, Zürich, Berlin und München. Durch die Franchise- und Corner-Partnerschaften ist van Laack mittlerweile auf allen fünf Kontinenten vertreten.

Überzeugende Softwarepräsentation

„Wir haben im Jahr 2007 an einem Seminar der LucaNet.Academy teilgenommen. Im Rahmen der Praxisbeispiele wurden wir auf die Software von LucaNet aufmerksam“, berichtet Franz Kalinowski, Leiter der Abteilung Rechnungswesen der van Laack GmbH. In einer nachfolgenden Inhouse-Präsentation konnte LucaNet die Verantwortlichen schnell überzeugen. Die Entscheidung für LucaNet hat sich innerhalb eines Monats konkretisiert. Zusätzlich zur Präsentation der Software durch Oliver Schmitz, Vorstand Consulting der LucaNet AG, wurde die Möglichkeit wahrgenommen, die Software in der Praxis bei einem Referenzkunden anzusehen.

Transparenz und Übersichtlichkeit

Obwohl van Laack eine relativ überschaubare Konzernstruktur hat, werden doch alle Konsolidierungssachverhalte, die sonst nur bei wesentlich größeren Konzernen auftreten, abgebildet. Aufgrund diverser Betriebsstätten im Ausland (Euro-Land und Schweiz) sowie Produktions- und Vertriebstöchter in unterschiedlichsten Regionen (Nordafrika, Asien, Amerika) ist neben der Frage der Erst- und Entkonsolidierung die Fremdwährungsumrechnung ein großes Thema. Dieses wird nach Meinung von Franz Kalinowski „transparent und sehr gut nachvollziehbar in LucaNet aufbereitet“.

 

„Wir bilden in unserem Konzern die Konsolidierungsstrukturen nach HGB ab, aber die Möglichkeit, auch parallele Strukturen darzustellen, hat uns gut gefallen“, erläutert Franz Kalinowski.

 

Der bisher jährlich immer wieder anfallende manuelle Aufwand bei der Erfassung der Vorträge und wiederkehrenden Buchungen entfällt mit LucaNet bzw. muss nur marginal angepasst werden. Daneben lassen sich nun auch die Intercompany-Beziehungen erheblich einfacher und klarer mit Querbeziehungen und Kontrollsummen verfolgen. Die Datentransparenz gegenüber dem Vorsystem ist verbessert worden und erleichtert das Nachvollziehen der einzelnen Konsolidierungsschritte erheblich. Die übersichtlichen Spiegelfunktionen reduzieren bei einmaliger Definition die manuelle Aufbereitung z. B. in Excel.

 

Als besonderen Vorteil sieht Franz Kalinowski die Möglichkeit, die bisher auf Geschäftsjahresbasis erstellten Konsolidierungen aufgrund der einfachen und komfortablen Bedienung nun auch auf Quartalsbasis umstellen zu können.

Echter Kosten- und Zeitvorteil durch schnelle Implementierung

Die Einführung der Software musste wegen des bevorstehenden Konzernabschlusses schnell geschehen. Deshalb wurde die Implementierung und Schulung parallel zu einem Echtabschluss durchgeführt. Für den „proof of concept“ mussten erst die Daten aus der alten Konsolidierungslösung in LucaNet importiert werden. Dabei stand Oliver Schmitz beratend zur Seite. Der Abgleich mit dem durch den Wirtschaftsprüfer testierten Abschluss verlief problemlos. Insgesamt dauerte die Umstellung auf die neue Software nur acht Tage. „Die sauberen Daten und die Tatsache, dass van Laack in der Konzernrechnungslegung sehr gut organisiert ist, hat die Umsetzung erleichtert“, berichtet Schmitz. Für den neuen Abschluss wurden die Reporting-Packages an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst.


„Die kompetente Beratung und das zukunftsorientierte Konzept von LucaNet haben uns schnell überzeugt. Eine einfache, übersichtliche und klare Menüstruktur und die hohe Transparenz bei der Nachvollziehbarkeit der durchgeführten Transaktionen unterstützen uns optimal in unserem täglichen Geschäft. Weiterhin sprechen für LucaNet die dezentrale Einsatzmöglichkeit und die Durchführung unterjähriger Konsolidierungsabschlüsse.“

 

Franz Kalinowski, Leitung Rechnungswesen

van Laack GmbH

 

Weitere Anwenderberichte lesen

Nach oben

Lernen Sie die LucaNet-Software kennen!

 

Kostenlos und unverbindlich.

 

Persönliche Demo

Broschüren

Webinare

Fachveranstaltungen

Fachanlässe (Schweiz)