Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Einfach ausgefeilt – Die komplette Rechnungslegung in einem intelligenten System


Case Study POLIPOL Holding GmbH & Co.KG

 

Branche: Sonstige Produktion: Polstermöbelindustrie

Hauptsitz: Diepenau/Niedersachsen (Deutschland)

Mitarbeiter: ca. 5.000

 

Projekt: Einführung einer Softwarelösung für Konsolidierung, Planung, Reporting sowie E-Bilanz; schnelle Anpassungsfähigkeit; transparente Abbildung mehrerer Planungsebenen und Szenarien

 

Module: LucaNet.Financial Consolidation, LucaNet.Planner, LucaNet.E-Bilanz 

Der Wunsch nach einer deutlichen Vereinfachung ihres komplexen Konsolidierungsprozesses führte bei POLIPOL zu einem intensiven Evaluierungsprozess verschiedener Softwarelösungen aus dem Bereich der Rechnungslegung. LucaNet konnte den Möbelhersteller schnell mit seinem Angebot überzeugen: In einem ausgereiften System lassen sich die Themen Planung, Analyse, Reporting und Konsolidierung darstellen. Für die sichere Erstellung und Übermittlung der elektronischen Bilanz sorgt bei POLIPOL das Modul LucaNet.E-Bilanz.

Im Jahre 1990 in einem kleinen Städtchen in der Nähe von Minden gegründet, verfolgt POLIPOL auch heute noch den Grundsatz „POLIPOL – menschen & möbel“, wobei der Mensch im Mittelpunkt steht und ihm ein individuelles Möbelstück gestaltet wird, welches als gemütliche Kommunikationsinsel und Ort der Entspannung dient.
Der Erfolg dieser Strategie zeigt sich in dem ausgeprägten Wachstum des mittelständischen Unternehmens. So konnte sich aus der damaligen POLIPOL GmbH bald eine europaweit agierende Gruppe mit mehreren Tochterunternehmen im In- und Ausland entwickeln. Von dem niedersächsischen Diepenau aus wird der Konzern gelenkt und organisiert; die Produktion erfolgt an mehreren Standorten in Deutschland, Polen und Rumänien.

MS Excel reichte nicht aus

In der Vergangenheit wurde die Konsolidierung bei POLIPOL über MS Excel realisiert. Aufgrund der hohen Anzahl der zu konsolidierenden Gesellschaften war dieser Prozess zu fehleranfällig, unübersichtlich und schwer zu handhaben.

„Unsere Vorstellung war von Anfang an klar: Wir wollten zukünftig auf eine Software zurückgreifen, welche in einem Tool Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse abbildet. Die Übersichtlichkeit sowie Bedienerfreundlichkeit von LucaNet haben uns sehr gefallen. In einer Live-Präsentation wurden uns die Vorteile der Software anschaulich demonstriert. Besonders beeindruckt waren wir von der Zeitersparnis und der höheren Datenqualität, welche wir mithilfe dieses Systems erreichen konnten“, so Stephan Beste, Controller bei POLIPOL.

Flexibel und transparent planen

Im Bereich Planung sind bei POLIPOL rund 10 Mitarbeiter involviert. Die ausländischen Töchter planen selber direkt in der LucaNet-Software. Hauptsächlich werden hier Planungen der BWA (wie Umsatz-, Material-, Personal- und Fixkosten) vorgenommen sowie eine detaillierte Finanzplanung mithilfe der verfügbaren Planungsassistenten realisiert. Weiterhin werden in der Software die Plan-Bilanz und Liquiditätsplanung dargestellt, wobei sich die Buchungsregeln als sehr hilfreich erweisen.

„Toll ist die Flexibilität und schnelle Anpassungsfähigkeit des Systems. Mit wenigen Mausklicks lassen sich mehrere Planungsebenen und Szenarien transparent abbilden.
Kommt es durch Buchungen zu Änderungen in dem Zahlenmaterial, ist der direkte Einfluss auf den Konzern sofort ersichtlich“, erklärt Stephan Beste.

Konsolidierung mit Logik

Bei POLIPOL wird eine einstufige Konsolidierung nach HGB realisiert. Hierbei ist als Besonderheit ein inländischer Teilkonzern zu beachten. Die umfangreichen Konsolidierungsassistenten z. B. zur Schuldenkonsolidierung sowie Aufwands- und Ertragskonsolidierung erleichtern den gesamten Prozess erheblich. „Mit LucaNet können wir unseren Konzernabschluss fehlerfrei und prüfungssicher erstellen. Die Unkompliziertheit und Schnelligkeit beim Konsolidieren ist grandios. In jedem Schritt wird die ausgereifte Logik des Systems deutlich“, sagt Stephan Beste zufrieden.

Klarheit bei der E-Bilanz

Neu im Einsatz hat der Polstermöbelhersteller das Softwaremodul für die einfache und sichere Erstellung der elektronischen Bilanz. Etwa 16 Gesellschaften müssen diese an die zuständige Finanzbehörde übermitteln. Die Datenübernahme aus dem SAP-Vorsystem in den E-Bilanz-Bereich konnte unkompliziert vonstatten gehen. Danach schloss sich das Konten-Mapping auf die steuerliche Taxonomie an. Wie auch die anderen Module, ist das Tool für die E-Bilanz sehr übersichtlich, gut verständlich im Aufbau sowie flexibel zu handhaben. Die genaue Dokumentation der Buchungen bewirkt ein hohes Maß an Transparenz.

„Was LucaNet auszeichnet? Die herausragende fachliche und technische Kompetenz der dargebotenen Lösungen. Benutzerfreundlichkeit, Übersichtlichkeit, Flexibilität stehen bei LucaNet ganz oben. Die einzelnen Module bieten einen großen Funktionsumfang für die Bereiche Planung, Konsolidierung und Reporting. Mit der Softwarelösung zur Erstellung und Übermittlung der E-Bilanz sind wir auch im steuerlichen Bereich optimal ausgerüstet.“

 

Stephan Beste, Controller

POLIPOL Holding GmbH & Co.KG

 

Weitere Anwenderberichte lesen

Nach oben

Lernen Sie die LucaNet-Software kennen!

 

Kostenlos und unverbindlich.

 

Persönliche Demo

Broschüren

Webinare

Fachveranstaltungen

Fachanlässe (Schweiz)