Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Kapitalbedarfsplanung


 

Der Kapitalbedarf eines Unternehmens wird durch das Verhältnis von Ein- und Auszahlungen bestimmt.

 

Im Gegensatz zur kurzfristig orientierten Liquiditätsplanung dient die Kapitalbedarfsplanung der langfristigen Planung des Zahlungsmittelbestands. Sie steht dabei meist in einem engen Zusammenhang mit der langfristigen Investitionsplanung, da gerade bei Investitionen große zeitliche Abstände zwischen Zahlungsmittelabfluss und den zu erwartenen Zuflüssen liegen können. Die Höhe des Kapitalbedarfs ergibt sich somit neben der Höhe der Aus- und Einzahlungen auch aus der zeitlichen Differenz zwischen Aus- und Einzahlungen.

 

 

Zurück zum Glossar

Whitepaper Controlling

     

Jetzt kostenlos herunterladen

Software für Finanzplanung und Controlling gesucht?

 

Jetzt kostenlos informieren:

 

Persönliche Demo

Download Broschüre

Webinar