Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Bilanz


 

Die Bilanz ist zusammen mit den anderen Bestandteilen des Jahresabschlusses (GuV und Lagebericht) ein wichtiges Instrument zur Beurteilung der wirtschaftlichen Lage eines Unternehmens. Jedes Unternehmen ist verpflichtet, jährlich zum Abschluss des Geschäftsjahres eine Bilanz zu erstellen. In der Bilanz werden Vermögenswerte (Aktiva) und Kapital (Passiva) eines Unternehmens stichtagsbezogen gegenübergestellt. 

 

Als Aktiva bezeichnet man sämtliche Vermögenswerte eines Unternehmens. Sie werden auf der linken Seite der Bilanz (Aktivseite) ausgewiesen. Ihnen stehen die Passiva (Kapital) auf der rechten Seite der Bilanz gegenüber. Aktiva werden i. d. R. nach dem Grad Ihrer Liquidierbarkeit sortiert. Man beginnt mit dem schwer zu liquidierenden Anlagevermögen (Grundstücke und Maschinen) gefolgt von dem leichter zu verwertenden Umlaufvermögen (Vorräte und Forderungen).

Die Passivseite der Bilanz gibt Auskunft über die Herkunft des Kapitals, welches zur Finanzierung der auf der Aktivseite der Bilanz ausgewiesenen Vermögenswerte verwendet wurde. Die Passivseite gliedert sich in die Positionen Eigenkapital, Sonderposten mit Rücklageanteil, Rückstellungen, Verbindlichkeiten sowie passive Rechnungsabgrenzung. Die Gliederung regelt sich generell nach § 266(3) HGB.

 

Der Bilanzgewinn/-verlust ergibt sich aus der Differenz zwischen Aktivseite und Passivseite.

 

 

Zurück zum Glossar

Whitepaper Bilanzierung

    

Jetzt kostenlos herunterladen

Software für die E-Bilanz gesucht?

 

Jetzt kostenlos informieren:

 

Persönliche Demo

Download Broschüre

Webinar