Kontakt
LucaNet bei YoutubeLucaNet bei FacebookLucaNet bei Google+LucaNet bei XingLucaNet bei TwitterLucaNet bei LinkedInFollow us on:
Software und Beratung für
Business Intelligence im Rechnungswesen

Finanzdienstleistungen


Kaum eine Branche unterliegt momentan einem so starken Wandel wie die der Finanzdienstleister. Neben der Euro-Krise verlangen die fortschreitende Globalisierung der Märkte und der intensive Wettbewerb von Kreditinstituten, Beteiligungsgesellschaften, Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern detaillierte Kenntnisse über die entsprechenden Anforderungen und Lösungsansätze.

Besonderheiten der Finanzdienstleistungsbranche

Als Reaktion auf die durch die Finanz- und Wirtschaftskrise aufgedeckten Schwächen der aktuellen Regulierung der Finanzmärkte wurde das Basel-II-Rahmenwerk überarbeitet und tritt ab 2013 mit entsprechenden Übergangsvorschriften als Basel III in Kraft. Die Finanzkrise hat dabei vor allem Probleme im Risiko-Management der Finanzinstitute offenbart. Die Effektivität und Transparenz des Risiko-Managements kann sich nur dann erhöhen, wenn die Qualität der Überwachungsfunktion vereinheitlicht und global koordiniert wird. Eines der wichtigsten Risikosteuerungsinstrumente wird demnach in Zukunft die Überwachung der Liquidität sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei relevanten Kreditnehmern und den eigenen Beteiligungen sein. Ziel ist es dabei, Liquiditätsengpässe und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Kapitalstruktur frühzeitig zu erkennen, um so rechtzeitig geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Unsere Lösung: Software für Finanzdienstleistungen

Mit der in der LucaNet-Software integrierten Kapitalflussrechnung lässt sich die Liquiditätslage schnell und übersichtlich analysieren. So können auf einen Blick alle Beteiligungen auf Liquiditätsengpässe hin untersucht oder auch mögliche Unterdeckungen in Bezug auf geplante Finanzierungen und Kreditlinien festgestellt werden. Dadurch kann unsere Software einen wichtigen Beitrag für ein effektives Beteiligungscontrolling leisten.

 

Vor dem Hintergrund der gerade in der Finanzdienstleistungsbranche zunehmenden Globalisierung erlangen die internationalen Rechnungslegungsstandards eine immer größere Bedeutung. In Europa sind bereits alle kapitalmarktorientierten Unternehmen verpflichtet, einen IFRS-Abschluss aufzustellen. In mehr als 100 Staaten besteht inzwischen für Unternehmen, die Wertpapiere emittieren, entweder eine Verpflichtung oder aber die Möglichkeit zur Aufstellung eines IFRS-Abschlusses. Selbst für Unternehmen, die weiterhin nach HGB bilanzieren, erfolgte mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) eine weitere Annäherung an die IFRS-Standards.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kapitalflussrechnung mit grafischer Darstellung des Zahlungsmittelbestands

 

Mit unserer Software kann Ihr Jahres- bzw. Konzernabschluss sowohl nach HGB als auch nach IFRS oder anderen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellt werden. Im Zuge der vollständigen Internationalisierung des Datenmodells lassen sich sämtliche Berichtspositionen auf Knopfdruck in beliebig vielen Sprachen darstellen.

Neben Bilanz, GuV und Kapitalflussrechnung stellen Renditeberechnungen für Finanzdienstleistungen eine wichtige Steuerungsgröße für die Bewertung von Investitionen und deren Entwicklung dar.

 

Mithilfe unserer Software für Konsolidierung und Controlling lassen sich alle relevanten Kennzahlen einfach und übersichtlich abbilden und können so als wichtige Entscheidungshilfe herangezogen werden.

 

Jetzt über LucaNet-Software informieren

Nach oben

Lernen Sie die LucaNet-Software kennen!

 

Kostenlos und unverbindlich.

 

Persönliche Demo

Broschüren

Webinare

Fachveranstaltungen

Fachanlässe (Schweiz)

Kundenstatement

 

 

Valentina Buncic, Leitung Buchhaltung:

 

LucaNet ist ein anwenderfreundliches, leistungsstarkes und effektives System und in der Kombination von Controlling und Konsolidierung in einem Datenmodell unschlagbar!

 

Statements (Finanzdienstl.)

Weitere Referenzen